Ratskeller Braumanufaktur

Herzlich Willkommen in der Heimat des Lotteraners - in der Ratskeller Braumanufaktur Leipzig

Die Brauerei

Besuchen Sie die Ratskeller Braumanufaktur mitten im Zentrum der Messestadt Leipzig.

Erleben Sie hautnah mit, wo unser Braumeister mit viel Herz und Verstand unsere Lotteraner Kellerbier Sorten vom Sud bis in die Fässer oder Flaschen bringt.

Reservieren Sie jetzt!

Technik &
Handwerk

Entscheidend für das Gelingen eines guten Bieres sind, neben den Rohstoffen selbst, das handwerkliche Können und die Braukunst des Braumeisters und der Einsatz modernster Produktionstechnik. 

Diese Verbindung ist der Schlüssel zur Herstellung eines geschmackvollen Bieres.

Sudhaus

Direkt im großen Gastraum vom Ratskeller befindet sich das “Sudhaus” mit seinen großen, beeindruckenden Kupferkesseln.

Erfahren Sie wie unsere Bierwürze in der Sudpfanne ensteht und nutzen Sie die Gelegenheit zu einem schönen Erinnerungsfoto.

Braukeller

In den Kellergewölbe der ehemaligen Pleißenburg stehen unsere großen Gär- und Lagertanks und unsere Abfüllanlage.

Erfahren Sie, wie die Hefe aus dem Malzzucker den Alkohol und die Kohlensäure entstehen lässt und wie das Bier in die Fässer oder Flaschen kommt.

Probier-Set

Am Ende Ihrer Erkundung durch unsere kleine Braumanufaktur erwartet Sie eine Verkostung unserer aktuellen Biersorten von unserem Probierset. 

Kommen Sie in den Genuss unserer Standardsorten Helles, Dunkles, Helles Weizen und Gose.

Schauen Sie auch in unserem Online-Shop vorbei und bestellen Sie noch jetzt ganz bequem Ihr eigenes Lotteraner Kellerbier Probierset aus unserem Hellen Kellerbier, Dunklem Kellerbier, Hellem Weizen und Gose.

Hier geht’s zu unserem Shop:

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.