Ratskeller Leipzig

Herzlich
Willkommen

In unserem gemütlichen Restaurant bieten wir Ihnen nationale sowie internationale Gerichte. Wir legen sehr großen Wert auf regionale und saisonale Zutaten.

Der Ratskeller Leipzig gehört zweifelsohne zu den traditionsreichsten Lokalen der Messestadt. Er befindet sich im Neuen Rathaus, das auf den Mauern der alten Pleißenburg errichtet wurde.

IHR MUND WIRD AUGEN MACHEN!

Mit unserer kreativen Küche begeistern wir Sie und bescheren Ihnen neue Geschmackserlebnisse.

Dabei setzen wir konsequent auf frische Produkte unserer Region – das Gute liegt so nah! Käse vom Landgut Nemt, Fleisch von Luma Delikatessen Leipzig und Backwaren der Bäckerei Schwarze aus Bennewitz.
Frische und Qualität sind oberste Kriterien bei unserer Produktwahl.

Gerne kombinieren wir für Sie aber auch Produkte und Geschmacksrichtungen aus anderen Ländern und bedienen uns dabei zum Beispiel der mediterranen Küche, ganz einfach, eine kreative Küche!

Unsere Verkaufsabteilung

Für Anfragen und Reservierungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich zur Verfügung.

Bewertungen

Erfahrungsberichte sollen anderen Menschen Orientierung bieten.
Einige Berichte haben uns so gut gefallen, wir finden sie spiegeln uns gut wieder, dass wir sie auf unserer Webseite gerne hervorheben möchten.

FACEBOOK

395 Bewertungen
4,6 von 5 Sternen


„Leckeres Essen, tolles Ambiente, nette Bedienung. Sehr zu empfehlen!“
gepostet von: Andre L.

TRIPADVISOR

921 Bewertungen 
4,5 von 5 Sternen


„Herzlich und lecker, wir haben uns pudelwohl gefühlt.“
gepostet von: Lisa G.

YELP

78 Bewertungen 
4 von 5 Sternen


„ Ich vergebe selten 5 Sterne, hier aber wirklich gerne.“
gepostet von: Frank S.

360°
Rundgang

Ratskeller Leipzig

Reservieren Sie jetzt telefonisch 0341 1234567 oder per Mail verkauf@ratskellerleipzig.de

Schauen Sie auch in unserem Online-Shop vorbei und bestellen Sie noch jetzt ganz bequem Ihr eigenes Lotteraner Kellerbier Probierset aus unserem Hellen Kellerbier, Dunklem Kellerbier, Hellem Weizen und Gose.

Hier geht’s zu unserem Shop:

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

test

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.

Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen. Sieben plus sieben ist vierzehn. Sie stimmte ihm zu, ohne zu zögern. Ich arbeite gern, aber mein Job ist langweilig. Ich möchte ins Kino, allerdings habe ich keine Zeit. Es war warm in Paris, als wir letztens dort waren. Tom machte einen Ausflug, anstatt ein Gespräch mit Dirk zu führen.